Angebote zu "Beispiel" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Gutschi, M: Burnout-Syndrom in der Arbeitslosig...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.05.2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Burnout-Syndrom in der Arbeitslosigkeit am Beispiel von Teilnehmern in Qualifizierungsmaßnahmen, Titelzusatz: Möglichkeiten zur Prävention durch aktive Maßnahmengestaltung durch die TrainerInnen, Auflage: 1. Auflage von 1990 // 1. Auflage, Autor: Gutschi, Mario, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Psychologie // Grundlagen (Methodik, Statistik), Seiten: 28, Gewicht: 55 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Das Burnout-Syndrom in der Arbeitslosigkeit am ...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Burnout-Syndrom in der Arbeitslosigkeit am Beispiel von Teilnehmern in Qualifizierungsmaßnahmen ab 13.99 € als Taschenbuch: Möglichkeiten zur Prävention durch aktive Maßnahmengestaltung durch die TrainerInnen Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Psychologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Das Burnout-Syndrom in der Arbeitslosigkeit am ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Burnout-Syndrom in der Arbeitslosigkeit am Beispiel von Teilnehmern in Qualifizierungsmaßnahmen ab 12.99 € als epub eBook: Möglichkeiten zur Prävention durch aktive Maßnahmengestaltung durch die TrainerInnen. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Psychologie & Psychiatrie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Aktive Arbeitsmarktpolitik
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aktive Arbeitsmarktpolitik ab 49 € als Taschenbuch: am Beispiel von Qualifizierungsmaßnahmen. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Die Zukunft der Arbeit.
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor befaßt sich mit den konkreten Veränderungen der Arbeitswelt angesichts der fortschreitenden Globalisierung und Technisierung der Industriegesellschaft. Die Hauptursache dieser Entwicklung sieht er im Aufstieg der Informations- und Kommunikationstechnologien begründet, und dabei insbesondere in der Ausbreitung der Mikroelektronik und ihrer vielfältigen Anwendungsprodukte. Klier beschreibt den wechselseitigen Einfluß zwischen der Einführung computergestützter Technologien, Veränderungen der Arbeitsorganisation und der Höherqualifizierung der Mitarbeiter mittels beruflicher Weiterbildung. Der betrieblichen Weiterbildung fällt dabei die entscheidende Rolle in der erfolgreichen Bewältigung des technologischen Wandels in den Industrieländern zu. Am Beispiel eines traditionsreichen Industrieunternehmens schildert der Autor die praktischen Veränderungen für Betrieb und Mitarbeiter, die mit diesen Transformationsprozessen einhergehen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den älteren Mitarbeitern und den Frauen zuteil, die oftmals als betriebliche Problemgruppen angesehen werden. Die Untersuchung fördert hier erstaunliche Ergebnisse zutage. Ausgehend von den Ergebnissen der Untersuchung werden konkrete Strategien zur erfolgreichen Umsetzung von betrieblichen Qualifizierungsmaßnahmen entwickelt, die Unternehmen zu einer erfolgreichen Anpassung an die Herausforderungen der Weltmärkte befähigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Qualifikation, Weiterbildung und Arbeitsmarkter...
63,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Angesichts knapper werdender öffentlicher Haushaltsmittel muß auch die Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik Qualitäts- bzw. Effizienzgesichtspunkte stärker in den Vordergrund rücken.Die Autoren des Bandes untersuchen mit Hilfe von neueren quantitativen Methoden den Zusammenhang zwischen der Art der Qualifizierung und dem Erfolg am Arbeitsmarkt. So kann zum Beispiel gezeigt werden, daß innerbetriebliche Qualifizierungsmaßnahmen mehr zur Sicherheit des Arbeitsplatzes beitragen als staatlich geförderte Programme. Berufliche Weiterbildungsmaßnahmen nützen Arbeitslosen oft kurzfristig, längerfristig ist der Beschäftigungseffekt aber nicht sicher. Lebenslanges Lernen zahlt sich zwar grundsätzlich in Form von höherem Einkommen aus, eine qualitativ hochwertige Erstausbildung kann im allgemeinen jedoch nur in begrenztem Maße durch Weiterbildung ersetzt werden.Der Band richtet sich an Politiker und Fachleute in den Arbeitsverwaltungen, Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen sowie Wissenschaftler und die interessierte Öffentlichkeit.Die Autoren - Ökonomen, Ökometriker und Soziologen - sind in ihrem Fach ausgewiesene Experten.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Untersuchungen zur Anwendung von Entfernungssen...
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Heutzutage wird immer häufiger der Einsatz von nicht speziell für die Raumfahrt qualifizierten Komponenten für Weltraumanwendungen in Betracht gezogen. Als einer der Hauptgründe spielen die geringeren Kosten eine wesentliche Rolle, jedoch sind Verfügbarkeit, Leistungsanforderungen sowie der Formfaktor weitere Gründe nicht-raumfahrtqualifizierte Elektronikbauteile einzusetzen. Insbesondere bei Kleinsatelliten wird oft der Einsatz von solchen Bauteilen erwogen.Nicht-raumfahrtqualifizierte Elektronikbauteile können die hohen Anforderungen, die an die Zuverlässigkeit von Raumfahrtkomponenten gestellt werden, in der Regel nicht erfüllen. Durch die Los-zu-Los-Schwankungen, die schlechte Nachverfolgbarkeit sowie die schnelle Obsoleszenz sind Qualifizierungsmaßnahmen oft nicht nachhaltig. In dieser Arbeit wurde daher ein neuartiger Ansatz zum Einsatz von nicht-raumfahrtqualifizierten Elektronikbauteile am Beispiel von Entfernungssensoren untersucht.Präzise Entfernungsbestimmung ist für Satellitenkonstellationen sowie für Manöver beim Rendezvous und Docking (RVD) von Bedeutung. Satellitenkonstellationen aus Kleinsatelliten stellen aufgrund verschiedener Faktoren eine neuartige attraktive Messmöglichkeit dar. Dabei muss für gewisse Messaufgaben sowie auch aus Sicherheitsgründen die Entfernungsinformation innerhalb der Konstellation bekannt sein. Bei RVD-Manövern zum Einfangen von Weltraumschrott, wird aufgrund der schwierigen Finanzierungslage eine kosteneffektive Lösung angestrebt. Für den Anflug auf bis zu 30 m existieren bereits mehrere vielversprechende kosteneffektive Messsysteme.In dieser Arbeit wurden verschiedene nicht-raumfahrtqualifizierte Entfernungssensoren für den Messbereich von unterhalb 30 m untersucht. Die bewusste Wahl unterschiedlicher Entfernungssensoren soll dabei gezielt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von ungleichen Degradationseffekten erhöhen. Die damit einhergehenden unterschiedlichen Parameterdrifts und Degradationen sollen über eine Kombination der Sensoren gemindert werden, um so eine mögliche Anwendung im Weltraum zu erlauben.Für die Untersuchung wurden vier verschiedene Sensoren ausgewählt. Als Radarsensor wurde der IVS-4005 verwendet. Zwei Mako G-125 Kameras wurden als Stereo-Kamerasystem aufgebaut. Als Photonic Mixing Device (PMD) kam der EPC610 zum Einsatz. Weiterhin wurde für den Nahbereich der Time-of-Flight-Sensor VL6180x gewählt.Die Leistungsfähigkeit und die Degradation der Sensoren wurden mit diversen Umwelt- und Belastungstests untersucht. Bei Entfernungen von mehr als 1 m wies der Radarsensor die geringste Messunsicherheit auf. Aufgrund des Messprinzips des Radarsensors ist dieser jedoch nur unzureichend in der Lage, Ausrichtung, Rotation und Form des Zielobjekts zu bestimmten. Weiterhin ist die Detektionsfähigkeit bei kubischen Satelliten eingeschränkt. Der PMD EP610 zeigte eine hohe Abhängigkeit von ionisierender Strahlung. Bei allen vier untersuchten PMDs degradierte die Messgenauigkeit unmittelbar nach dem Einsetzen der Bestrahlung. Mithilfe der Kombination der Sensoren sollen diese Degradationseffekte kompensiert werden. Dabei werden die wenig erfolgreichen Radarmessungen genutzt, um den PMD-Sensor EPC610 während der Entfernungsmessung zum Zielobjekt zu rekalibrieren. Das Stereokamerasystem wurde aufgrund seiner Nachteile im Vergleich zu den anderen Sensoren in dieser Arbeit nicht für die Sensorkombination verwendet.Dieser Ansatz zur Kalibrierung der Sensoren wurde in einer Simulation mit allen beobachteten Degradationeffekten untersucht. Die Kombination der Sensoren zeigte eine Verbesserung der resultierenden Messabweichung. Bei einer Entfernung von 25 m besteht bei einem taumelnden Zielobjekt eine Wahrscheinlichkeit von über 70 %, dass der IVS-4005 den EPC610 rekalibriert und dadurch eine Messunsicherheit von weniger als 2 % erlangt wird. Die Schwachstelle der Sensorkombination liegt im Entfernungsbereich zwischen 3 m und 0,2 m. Mit einem Austausch des VL6180x-Sensor durch seinen Nachfolger kann dem jedoch entgegengewirkt werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Das Burnout-Syndrom in der Arbeitslosigkeit am ...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 2, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Begriffe Burnout-Syndrom und Arbeitslosigkeit sind in der heutigen Zeit immer häufiger aus den Medien sowie aus Gesprächen zu vernehmen. Viele Menschen haben das Gefühl, dass der Druck auf die angestellten Berufstätigen einem ständigen Wachstum unterliegt und diese immer mehr leisten müssen, um sich ihren Arbeitsplatz zu sichern. Das subjektive Empfinden des Druckes durch Arbeitgeber, Vorgesetzte aber auch durch die Person selbst, ist von Mensch zu Mensch verschieden. Während die Einen schon die längste Zeit über enormen Druck klagen, empfinden die Anderen die aktuelle Situation noch keineswegs als stressig. Steigt der subjektiv empfundene Druck einer Person auf ein nur mehr schwer zu ertragendes Niveau, kann es neben psychosomatischen Symptomen, wie z.B. Magen- oder Verdauungsbeschwerden, auch zur Verringerung der Arbeitsmotivation bis hin zur innerlichen oder tatsächlichen Kündigung durch den Dienstnehmer kommen. Der Umstand, dass der Mensch sich den Leistungsdruck selbst auferlegt, wobei hier die Motive unterschiedliche sein können , ist in manchen Fällen schon der Erste Schritt zum Burnout-Syndrom. Wie oben beschrieben, legt der allgemein gestiegene Leistungsdruck in der Arbeitswelt den Grundstein des Burnout-Syndroms. Es stellt sich nunmehr die Frage, ob ein Burnout-Syndrom auch in Zeiten der Arbeitslosigkeit auftreten kann. Für die meisten Berufstätigen würde sich die Frage mit einem klaren 'NEIN' beantworten. Wie sollte auch jemand, der nicht arbeitet und somit keinem Stress unterliegt an einem Burnout-Syndrom leiden. Doch auch der Arbeitslose unterliegt einer Form von Stress, der sich zwar vom Stress des Berufstätigen unterscheidet aber trotzdem als Belastung empfunden werden kann. Die Belastungen, denen der Arbeitslose unterliegen könnte, sind Zukunftsängste, das Gefühl kein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft mehr zu sein, Geldsorgen und zu viel Freizeit.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot
Weiterbildungsberatung am Beispiel des Lernlade...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1, Humboldt-Universität zu Berlin (Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: In jeder Lebensphase des Menschen kann es zu Situationen kommen, in denen man auf Hindernisse stößt, die das Weiterkommen im Leben erschweren können. In solchen Situationen fühlen sich die Menschen meist rat- und perspektivlos und sind oft auf die Hilfe professioneller Menschen angewiesen. Die Hindernisse können unterschiedlichster Art sein, wie zum Beispiel Arbeitslosigkeit, Weiterbildungs- oder Qualifizierungsmaßnahmen im Beruf, Eheprobleme, Drogenprobleme und noch viele weitere. Strukturiertheit und Orientierung für neue Perspektiven oder Entscheidungen, sollen bei der Bewältigung der Probleme unterstützend helfen. Die Hilfe ist hier in Form der Beratung zu sehen. Eine Beratungsform, nämlich die der Weiterbildungsberatung, die im Folgenden noch näher erörtert werden soll, konnte einen persönlichen Eindruck über eine professionelle Beratungseinrichtung, speziell die des Lernladen Pankows ermöglichen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.08.2020
Zum Angebot